Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Yolimba oder die Grenzen der Magie

Yolimba oder die Grenzen der Magie

Musikalische Posse in einem Akt und vier Lobgesängen

von Tankred Dorst und Wilhelm Killmayer


  • Edition: performance material
  • Language: German

 
description

Herr Möhringer ist Erfinder – und er hasst die Liebe und will dieses Laster ein für alle Mal ausrotten. Was tun? Er erfindet Yolimba, ein Kunstwesen, darauf spezialisiert, jeden zu töten, der das Wort "Liebe" ausspricht. Das funktioniert dank der "Macht der Magie" auch tadellos, bis Herbert erscheint. Ihm verfällt Yolimba und plötzlich ist es Möhringer, der gejagt wird und schließlich in einer Mülltonne sein wohlverdientes Ende findet. Alle – inklusive der wieder zum Leben erweckten Opfer Yolimbas – stimmen in den "Großen Lobgesang auf die Müllabfuhr, die Grenzen der Magie und Finale" ein.

Details
Auftragswerk : Auftragswerk des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Content text: I Im Park
II Die Macht der Magie
III Möhringer
IV Yolimba entsteht
V Yolimba schießt
VI Großer Lobgesang auf die Post
VII Das Frühstück
VIII Die Verführung des Professors
IX Mord in der Oper
X Ein lohnender Abend
XI Die Polizei greift ein
XII Großer Lobgesang auf die Polizei
XIII Die Verführung der Polizisten
XIV Möhringers Triumph
XV Die sechs Witwen
XVI Jetzt kommt Herbert
XVII Großer Lobgesang auf den Ehestand
XVIII Der große Wind
XIX Erlösung
XX Großer Lobgesang auf die Müllabfuhr, die Grenzen der Magie und Finale
Performance duration: 75'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : 15. März 1964 Wiesbaden, Hessisches Staatstheater (D) · Dirigent: Wilhelm Killmayer · Inszenierung: Hans Neugebauer · Bühnenbild: Jan Lenica · Choreographie: Imre Keres

9. Mai 1970 München, Staatstheater am Gärtnerplatz (D) · Dirigent: Wilhelm Killmayer · Inszenierung: Kurt Pscherer · Bühnenbild: Max Bignens · Choreographie: Franz Baur-Pantoulier (Uraufführung der revidierten Fassung)
Year of composition: 1962-1963, rev. 1970
instrumentation: 2 (2. auch Picc.) · 2 · 1 (auch Altsax.) · 2 - 3 · 2 · 3 · 1 - P. S. (Trgl. · Zimb. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Tempelbl. [od. Holztr.] · 2 Bong. · Tomt. · Peitsche · Kast. · Mar. · Rasseln · Trillerpf. · Lineal, auf harten Gegenstand geschlagen · Schreibmasch. · Glsp.) (3-4 Spieler) - Klav. (auch vierhd.) · Reißnagel-Klav. (od. Klavier mit Cymbaleinsatz, insges. 2 Spieler) - Str. - Bühnenmusik (aus Musikern des Orchesters): 1 (auch Picc.) · 2 · 0 · 2 - 0 · 1 · 1 · 1 - S. (kl. Tr.) (1 Spieler) - Harm. (evtl. über Tonband) - Schüsse auf der Bühne - Tonbandeffekte
occupation: Möhringer, ein Magier · Bass-Bariton - Yolimba, sein Geschöpf · Koloratursopran, Tanzrolle - Drei Herren · 2 Tenöre, 1 Bass - Professor Wallerstein, Archäologe · Tenor od. Bariton - Die Gattin · Sopran - Die drei Söhne (zwischen 8 und 10 Jahren), Die drei Töchter (zwischen 14 und 16 Jahren) · Sprechrollen - Gerda, das Hausmädchen · Mezzosopran - Ein Operntenor · Tenor - Sechs Witwen · 2 Soprane, 2 Mezzosoprane, 2 Alt - Herbert, ein Plakatankleber · Tenor - Drei Postbeamte / Drei Polizisten · 2 Tenöre, 1 Bass - Ein Polizeihund · Schauspieler - Bürger und Bürgerinnen, Postbeamte und Postbeamtinnen, Opernbesucher, Hochzeitspaare, Müllmänner · gem. Chor - Kinderchor - Zwei der Witwen sollen von den Darstellerinnen der Gattin und der Gerda übernommen werden.

Herr Möhringer ist Erfinder – und er hasst die Liebe und will dieses Laster ein für alle Mal ausrotten. Was tun? Er erfindet Yolimba, ein Kunstwesen, darauf spezialisiert, jeden zu töten, der das Wort "Liebe" ausspricht. Das funktioniert dank der "Macht der Magie" auch tadellos, bis Herbert erscheint. Ihm verfällt Yolimba und plötzlich ist es Möhringer, der gejagt wird und schließlich in einer Mülltonne sein wohlverdientes Ende findet. Alle – inklusive der wieder zum Leben erweckten Opfer Yolimbas – stimmen in den "Großen Lobgesang auf die Müllabfuhr, die Grenzen der Magie und Finale" ein.

Auftragswerk : Auftragswerk des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Content text: I Im Park
II Die Macht der Magie
III Möhringer
IV Yolimba entsteht
V Yolimba schießt
VI Großer Lobgesang auf die Post
VII Das Frühstück
VIII Die Verführung des Professors
IX Mord in der Oper
X Ein lohnender Abend
XI Die Polizei greift ein
XII Großer Lobgesang auf die Polizei
XIII Die Verführung der Polizisten
XIV Möhringers Triumph
XV Die sechs Witwen
XVI Jetzt kommt Herbert
XVII Großer Lobgesang auf den Ehestand
XVIII Der große Wind
XIX Erlösung
XX Großer Lobgesang auf die Müllabfuhr, die Grenzen der Magie und Finale
Performance duration: 75'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : 15. März 1964 Wiesbaden, Hessisches Staatstheater (D) · Dirigent: Wilhelm Killmayer · Inszenierung: Hans Neugebauer · Bühnenbild: Jan Lenica · Choreographie: Imre Keres

9. Mai 1970 München, Staatstheater am Gärtnerplatz (D) · Dirigent: Wilhelm Killmayer · Inszenierung: Kurt Pscherer · Bühnenbild: Max Bignens · Choreographie: Franz Baur-Pantoulier (Uraufführung der revidierten Fassung)
Year of composition: 1962-1963, rev. 1970
instrumentation: 2 (2. auch Picc.) · 2 · 1 (auch Altsax.) · 2 - 3 · 2 · 3 · 1 - P. S. (Trgl. · Zimb. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Tempelbl. [od. Holztr.] · 2 Bong. · Tomt. · Peitsche · Kast. · Mar. · Rasseln · Trillerpf. · Lineal, auf harten Gegenstand geschlagen · Schreibmasch. · Glsp.) (3-4 Spieler) - Klav. (auch vierhd.) · Reißnagel-Klav. (od. Klavier mit Cymbaleinsatz, insges. 2 Spieler) - Str. - Bühnenmusik (aus Musikern des Orchesters): 1 (auch Picc.) · 2 · 0 · 2 - 0 · 1 · 1 · 1 - S. (kl. Tr.) (1 Spieler) - Harm. (evtl. über Tonband) - Schüsse auf der Bühne - Tonbandeffekte
occupation: Möhringer, ein Magier · Bass-Bariton - Yolimba, sein Geschöpf · Koloratursopran, Tanzrolle - Drei Herren · 2 Tenöre, 1 Bass - Professor Wallerstein, Archäologe · Tenor od. Bariton - Die Gattin · Sopran - Die drei Söhne (zwischen 8 und 10 Jahren), Die drei Töchter (zwischen 14 und 16 Jahren) · Sprechrollen - Gerda, das Hausmädchen · Mezzosopran - Ein Operntenor · Tenor - Sechs Witwen · 2 Soprane, 2 Mezzosoprane, 2 Alt - Herbert, ein Plakatankleber · Tenor - Drei Postbeamte / Drei Polizisten · 2 Tenöre, 1 Bass - Ein Polizeihund · Schauspieler - Bürger und Bürgerinnen, Postbeamte und Postbeamtinnen, Opernbesucher, Hochzeitspaare, Müllmänner · gem. Chor - Kinderchor - Zwei der Witwen sollen von den Darstellerinnen der Gattin und der Gerda übernommen werden.
Conductor: Ulrich Nicolai
Orchestra: Symphonieorchester der Hochschule für Musik und Theater München
2007-12-14 | München (Germany), Hochschule für Musik und Theater, Großer Konzertsaal — 19.00 Uhr
Conductor: Wilhelm Killmayer
1970-05-09 | München (Germany), Staatstheater am Gärtnerplatz
Conductor: Wilhelm Killmayer
1964-03-15 | Wiesbaden (Germany), Hessisches Staatstheater
Other Editions