Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Vermittlung zeitgenössischer Musik

Vermittlung zeitgenössischer Musik

Mediating Contemporary Music


  • Language: German - English
€22.95  *
Incl. VAT and excl. shipping Weight: 0.58 kg

- +
 
Description
Today, the mediation of contemporary (art) music offers a large, interdisciplinary field for activities and research, which in terms of institutions and methodology is particularly heterogeneous. It encompasses the work of cultural agents in institutions and music ensembles as well as at schools and music schools and it includes diverse concepts, pre-conditions, goals and certain courses of action.

This collection documents work and results of the programme area “ConTempOhr. Mediating Contemporary Music” in Salzburg and consists of papers on elementary music pedagogy, dance and choreography, composition und improvisation, psychology and cultural sociology and intermedia artistic work. It also contains papers referring to music mediation for leadership development in businesses, at festivals of contemporary (art) music, as part of work in music ensembles, at general schools, music schools, universities, and in instrumental pedagogy.
Details
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text:

Einleitung

Praxis

Laura Carmichael: Creative Confidence. Applying the Mindset of Creative Musicians Experienced in
Contemporary (Art) Music to Spark Business Innovation

Paulina Celinska: Save Eugeniusz Rudnik for the Younger Generations. Mediation Work at Little Warsaw Autumn

Bernhard Günther: Neue Musik und ihr Publikum zusammenbringen. Erfahrungen aus der Festivalpraxis

Manuela Kerer: Raus aus dem stillen Kämmerlein! Vermittlungsarbeit zeitgenössischer Musik aus Sicht einer Komponistin

Barbara Lüneburg: TransCoding – Von „Intellektuellenkunst“ zu partizipativer Kultur. Publikumspartizipation über Social Media im Kontext künstlerischer Forschung

Angelika Luz: Neue Musik mit Studierenden. Interdisziplinäre Projektarbeit als Erfolgsmodell

Matthias Schwabe: Explorieren – Lauschen – Gestalten. Improvisieren lernen als Weg zur zeitgenössischen Musik

Maria Stoklosa: The Music Study. Embodiment and Other Proposals for Approaching Contemporary Music Through Dance and Choreography

Larisa Vrhunc: Listening and Participating. Contemporary Art Music Mediation in Slovenia

Claudius von Wrochem: Essenzen aus Neuer Musik. Performative Musik-Konzepte für Laien und Amateurmusiker am Beispiel von „Cosmic Staircase“ und „Random Patterns“

Reflexion

Andreas Bernhofer: Schulische Musikvermittlung? Oder: Was die schulische Musikpädagogik von der Musikvermittlung lernen kann… und umgekehrt

Katarzyna Grebosz-Haring: Produzieren, Vermitteln, Rezipieren. Zur Soziologie der Vermittlung zeitgenössischer (Kunst-)Musik mit Beispielen aus der Festivalpraxis

Matthias Handschick: Auf dem Weg zu offenen Hörsituationen Neuer Musik. Herausforderungen und Chancen aus gestaltpsychologischer Perspektive

Anna Maria Kalcher: Potenziale zeitgenössischer Musik für elementar-musikalische Bildungsprozesse

Martin Losert: Zeitgenössische Musik oder Musik von Zeitgenossen. Einige Gedanken zu zeitgenössischer Musik im Instrumentalunterricht

Dokumentation

Simone Heilgendorff: ConTempOhr Salzburg. Eine Bilanz zu fünf Jahren Arbeit in, für und an der Vermittlung zeitgenössischer Musik

Entwurf eines Augenblicks. Martin Losert im Gespräch mit Achim Bornhöft

Das Lied vom elektrischen Wind, das wie ein Sägewerk klang. Martin Losert im Gespräch mit Stephan Winkler

Aufnehmen und Verwandeln. Simone Heilgendorff im Gespräch mit Christian Ofenbauer

Bright Star. Martin Losert im Gespräch mit Reinhard Febel

Autorinnen und Autoren

ISBN: 978-3-7957-1550-2
Publisher: Schott Music
Series: üben & musizieren
page number: 304
Today, the mediation of contemporary (art) music offers a large, interdisciplinary field for activities and research, which in terms of institutions and methodology is particularly heterogeneous. It encompasses the work of cultural agents in institutions and music ensembles as well as at schools and music schools and it includes diverse concepts, pre-conditions, goals and certain courses of action.

This collection documents work and results of the programme area “ConTempOhr. Mediating Contemporary Music” in Salzburg and consists of papers on elementary music pedagogy, dance and choreography, composition und improvisation, psychology and cultural sociology and intermedia artistic work. It also contains papers referring to music mediation for leadership development in businesses, at festivals of contemporary (art) music, as part of work in music ensembles, at general schools, music schools, universities, and in instrumental pedagogy.
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text:

Einleitung

Praxis

Laura Carmichael: Creative Confidence. Applying the Mindset of Creative Musicians Experienced in
Contemporary (Art) Music to Spark Business Innovation

Paulina Celinska: Save Eugeniusz Rudnik for the Younger Generations. Mediation Work at Little Warsaw Autumn

Bernhard Günther: Neue Musik und ihr Publikum zusammenbringen. Erfahrungen aus der Festivalpraxis

Manuela Kerer: Raus aus dem stillen Kämmerlein! Vermittlungsarbeit zeitgenössischer Musik aus Sicht einer Komponistin

Barbara Lüneburg: TransCoding – Von „Intellektuellenkunst“ zu partizipativer Kultur. Publikumspartizipation über Social Media im Kontext künstlerischer Forschung

Angelika Luz: Neue Musik mit Studierenden. Interdisziplinäre Projektarbeit als Erfolgsmodell

Matthias Schwabe: Explorieren – Lauschen – Gestalten. Improvisieren lernen als Weg zur zeitgenössischen Musik

Maria Stoklosa: The Music Study. Embodiment and Other Proposals for Approaching Contemporary Music Through Dance and Choreography

Larisa Vrhunc: Listening and Participating. Contemporary Art Music Mediation in Slovenia

Claudius von Wrochem: Essenzen aus Neuer Musik. Performative Musik-Konzepte für Laien und Amateurmusiker am Beispiel von „Cosmic Staircase“ und „Random Patterns“

Reflexion

Andreas Bernhofer: Schulische Musikvermittlung? Oder: Was die schulische Musikpädagogik von der Musikvermittlung lernen kann… und umgekehrt

Katarzyna Grebosz-Haring: Produzieren, Vermitteln, Rezipieren. Zur Soziologie der Vermittlung zeitgenössischer (Kunst-)Musik mit Beispielen aus der Festivalpraxis

Matthias Handschick: Auf dem Weg zu offenen Hörsituationen Neuer Musik. Herausforderungen und Chancen aus gestaltpsychologischer Perspektive

Anna Maria Kalcher: Potenziale zeitgenössischer Musik für elementar-musikalische Bildungsprozesse

Martin Losert: Zeitgenössische Musik oder Musik von Zeitgenossen. Einige Gedanken zu zeitgenössischer Musik im Instrumentalunterricht

Dokumentation

Simone Heilgendorff: ConTempOhr Salzburg. Eine Bilanz zu fünf Jahren Arbeit in, für und an der Vermittlung zeitgenössischer Musik

Entwurf eines Augenblicks. Martin Losert im Gespräch mit Achim Bornhöft

Das Lied vom elektrischen Wind, das wie ein Sägewerk klang. Martin Losert im Gespräch mit Stephan Winkler

Aufnehmen und Verwandeln. Simone Heilgendorff im Gespräch mit Christian Ofenbauer

Bright Star. Martin Losert im Gespräch mit Reinhard Febel

Autorinnen und Autoren

ISBN: 978-3-7957-1550-2
Publisher: Schott Music
Series: üben & musizieren
page number: 304