Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Transformationen

Transformationen

Zum Werk von Klaus Huber


  • Edition: EPUB
  • Language: German
€15.99  *
Incl. 5% Tax

Download Edition

- +
 
Description
Klaus Huber (1924–2017), 2009 mit dem begehrten Siemens-Musikpreis ausgezeichnet, zählt zu den renommiertesten Schweizer Komponisten des 20./21. Jahrhunderts. Unter dem Titel «Transformationen» veranstaltete das Studio Neue Musik der Züricher Hochschule der Künste im März 2010 ein internationales Symposion zur Musik des Komponisten. Der Band versammelt die Beiträge dieses Symposiums. AutorInnen sind Thomas Gartmann, Jörn Peter Hiekel, Sibylle Kaiser, Till Knipper, Susanne Kogler, Claus-Steffen Mahnkopf, Max Nyffeler, Christian Utz, Martin Zenck und Heidy Zimmermann.
Details
Content text: Vorwort
Jörn Peter Hiekel: Transformationen. Zu einigen Facetten des Komponierens von Klaus Huber
Max Nyffeler: Klaus Huber: Komponist, Schweizer, Schweizer Komponist
Claus-Steffen Mahnkopf: Die Wahrheit von Klaus Hubers Musik
Thomas Gartmann: «In die Tiefe dringen, um den Widerstand zu verankern». Klaus Huber und die Geistliche Musik
Martin Zenck: Gesualdissimo. Zur transepochalen Affinität des späten 20. Jahrhunderts zum Manierismus des frühen 17. Jahrhunderts. Klaus Hubers Skizzen zu den «Lamentationes sacrae et profanae ad responoria Iesualdi»
Susanne Kogler: «Zwischen Verstummen und Schrei». Zur Relation von Sprache und Klang bei Klaus Huber
Christian Utz: Morphologie und Bedeutung der Klänge in Klaus Hubers «Miserere hominibus». Mit Exkursen zum Verhältnis von Struktur und Kontur und zur dritteltönigen Stimmung
Till Knipper: Tonsysteme im kompositorischen Schaffen von Klaus Huber
Heidy Zimmermann: Monodie und Struktur. Zu einigen Solostücken Klaus Hubers
Sibylle Kayser: «Das Unabgegoltene im Vergangenen suchen …» Werkbezüge und Rekompositionen im Spätwerk Klaus Hubers
Publisher: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Series: New Magazine for Music Edition
page number: 232
Klaus Huber (1924–2017), 2009 mit dem begehrten Siemens-Musikpreis ausgezeichnet, zählt zu den renommiertesten Schweizer Komponisten des 20./21. Jahrhunderts. Unter dem Titel «Transformationen» veranstaltete das Studio Neue Musik der Züricher Hochschule der Künste im März 2010 ein internationales Symposion zur Musik des Komponisten. Der Band versammelt die Beiträge dieses Symposiums. AutorInnen sind Thomas Gartmann, Jörn Peter Hiekel, Sibylle Kaiser, Till Knipper, Susanne Kogler, Claus-Steffen Mahnkopf, Max Nyffeler, Christian Utz, Martin Zenck und Heidy Zimmermann.
Content text: Vorwort
Jörn Peter Hiekel: Transformationen. Zu einigen Facetten des Komponierens von Klaus Huber
Max Nyffeler: Klaus Huber: Komponist, Schweizer, Schweizer Komponist
Claus-Steffen Mahnkopf: Die Wahrheit von Klaus Hubers Musik
Thomas Gartmann: «In die Tiefe dringen, um den Widerstand zu verankern». Klaus Huber und die Geistliche Musik
Martin Zenck: Gesualdissimo. Zur transepochalen Affinität des späten 20. Jahrhunderts zum Manierismus des frühen 17. Jahrhunderts. Klaus Hubers Skizzen zu den «Lamentationes sacrae et profanae ad responoria Iesualdi»
Susanne Kogler: «Zwischen Verstummen und Schrei». Zur Relation von Sprache und Klang bei Klaus Huber
Christian Utz: Morphologie und Bedeutung der Klänge in Klaus Hubers «Miserere hominibus». Mit Exkursen zum Verhältnis von Struktur und Kontur und zur dritteltönigen Stimmung
Till Knipper: Tonsysteme im kompositorischen Schaffen von Klaus Huber
Heidy Zimmermann: Monodie und Struktur. Zu einigen Solostücken Klaus Hubers
Sibylle Kayser: «Das Unabgegoltene im Vergangenen suchen …» Werkbezüge und Rekompositionen im Spätwerk Klaus Hubers
Publisher: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Series: New Magazine for Music Edition
page number: 232
Other Editions
  • book
    NZ 5028
    €24.50  *
    Incl. VAT and excl. shipping