Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Furchtlosigkeit und Wohlwollen

Furchtlosigkeit und Wohlwollen

Kantate nach einer alten indischen Fabel


  • Instrumentation: mixed choir (SATB) with tenor solo and orchestra
  • Edition: text/libretto
  • Language: German
  • Order No.: BN 3191-70
€4.50  *
Incl. VAT and excl. shipping Weight: 0.01 kg

- +
 
Description
Wörtlich übersetzt ist das Libretto ein „kleines Buch“, ein „Büchlein“. Doch nicht irgendein Büchlein. Seit es Opern gibt, gibt es die Textbücher dazu. Oft erzählen die Universalsprache Musik und der Ausdruck der Darsteller die Geschichte, auch wenn man die Worte nicht versteht. Trotzdem ist ein Libretto sehr hilfreich für das Verständnis der Details. Gerade dann, und das fast immer, wenn die Oper in der Originalsprache aufgeführt wird. In den Libretti ist in der Regel das Original der Übersetzung gegenübergestellt. Sie können so problemlos parallel Handlung und Inhalt folgen. In den meisten Fällen existiert das Textbuch Oper bevor die Musik dazu komponiert wird. Spannende und dramatische Geschichten bilden die Grundlage für faszinierende Opernkompositionen.
Details
Binding: Saddle stitching
Difficulty: difficult
ISBN: 978-3-7957-3191-5
Performance duration: 60'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : Fassung 1930/31: 19. Mai 1931 München, Tonhalle • IV. Festwoche Neuer Musik • Rundfunkorchester und Rundfunkchor des Bayerischen Rundfunks • Dirigent: Hermann Scherchen • Max Meili, Tenor
Neufassung 1959: 5. Juni 1959 Wiener Festwochen, im Rahmen des 9. Internationalen Musikfestes • Wiener Symphoniker • Chor der Wiener Singakademie • Dirigent: Werner Egk • Helmut Krebs, Tenor
Year of composition: 1930-1931, rev. 1959
instrumentation: 2.2.0.2 - 2.2.2.0 - Pk, Schlgz - Hfe - Klav - Str
page number: 12
Wörtlich übersetzt ist das Libretto ein „kleines Buch“, ein „Büchlein“. Doch nicht irgendein Büchlein. Seit es Opern gibt, gibt es die Textbücher dazu. Oft erzählen die Universalsprache Musik und der Ausdruck der Darsteller die Geschichte, auch wenn man die Worte nicht versteht. Trotzdem ist ein Libretto sehr hilfreich für das Verständnis der Details. Gerade dann, und das fast immer, wenn die Oper in der Originalsprache aufgeführt wird. In den Libretti ist in der Regel das Original der Übersetzung gegenübergestellt. Sie können so problemlos parallel Handlung und Inhalt folgen. In den meisten Fällen existiert das Textbuch Oper bevor die Musik dazu komponiert wird. Spannende und dramatische Geschichten bilden die Grundlage für faszinierende Opernkompositionen.
Binding: Saddle stitching
Difficulty: difficult
ISBN: 978-3-7957-3191-5
Performance duration: 60'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : Fassung 1930/31: 19. Mai 1931 München, Tonhalle • IV. Festwoche Neuer Musik • Rundfunkorchester und Rundfunkchor des Bayerischen Rundfunks • Dirigent: Hermann Scherchen • Max Meili, Tenor
Neufassung 1959: 5. Juni 1959 Wiener Festwochen, im Rahmen des 9. Internationalen Musikfestes • Wiener Symphoniker • Chor der Wiener Singakademie • Dirigent: Werner Egk • Helmut Krebs, Tenor
Year of composition: 1930-1931, rev. 1959
instrumentation: 2.2.0.2 - 2.2.2.0 - Pk, Schlgz - Hfe - Klav - Str
page number: 12
Other Editions