Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Die Jahreszeiten

Die Jahreszeiten

Lieder nach Gedichten von Scardanelli (Hölderlin)

für gemischten Chor a cappella (SSSSAAAATTTTBBBB), zum Teil mit verschiedenen Instrumenten ad libitum


  • Instrumentation: mixed choir a cappella, partly with different instruments ad libitum
  • Edition: performance material
  • Language: German

 
Details
Content text: Der Frühling I, II, III
Der Sommer I, II, III
Der Herbst I, II, III
Der Winter I, II, III

Für eine Aufführung ist immer ein vollständiger Jahreszyklus aus den zur Verfügung stehenden Liedern auszuwählen (für jede Jahreszeit ein Lied). Die römischen Ordnungszahlen können beliebig gemischt werden. Es kann mit jeder beliebigen Jahreszeit begonnen werden. Die Reihenfolge der Jahreszeiten bleibt aber immer (Winter)
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
(Frühling) etc. Im Rahmen eines ganzen Programms können auch zwei oder sogar drei verschiedene Zyklen von je vier Liedern aufgeführt werden, jedoch nur, wenn die einzelnen Zyklen durch andere Werke voneinander getrennt werden. Die Titel der Lieder (ohne römische Zahlen) sollen vor Beginn des jeweiligen Liedes von dem Sprecher angesagt werden, der am Schluss auch die Signatur und die Datierung liest.

Aufführungsdauer eines Zyklus': 25'. Gesamtdauer aller Lieder: 75'
Performance duration: 75'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : 21. Oktober 1977 Donaueschingen (D) Donaueschinger Musiktage 1977 · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Frühling I, Sommer I, Herbst I und Winter I)

19. Juni 1982 Stuttgart (D) · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Frühling II, Sommer II, Herbst II)

17. Oktober 1983 Graz (A) Steirischer Herbst 1983 · Dirigent: Erwin Ortner · Arnold-Schönberg-Chor (Uraufführung Frühling III, Sommer III, Herbst III und Winter III)

19. Oktober 1985 Donaueschingen (D) Donaueschinger Musiktage 1985 · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Winter II)
Year of composition: 1975, rev. 1979
instrumentation: Instrumente ad lib.: Der Sommer II (Klarinette, Streichinstrument, Orgel, Keyboard) · Der Herbst I (4 Bassinstrumente - Bläser, Streicher oder Orgel/Harmonium) zur Verstärkung der Basslinie jeder Gruppe) · Der Winter III (3 gestimmte Gläser - C-Dur - oder Glasharmonika , notfalls Harmonium oder Keyboard, evt. auch vom Tonband)
Performances
Conductor: Yuval Weinberg
2020-05-24 | Stuttgart (Germany), Evangelische Kirche Gaisburg
Conductor: Yuval Weinberg
2020-05-22 | Schwetzingen (Germany), Dreifaltigkeitskirche
Conductor: Heinz Holliger
2010-09-11 | Schwaz (Austria), Franziskanerkirche — 21.00 h
Conductor: Heinz Holliger
Orchestra: Sinfonietta Riga
2008-10-23 | Riga (Latvia), St. John’s Church — 19.00 h
Conductor: Clytus Gottwald
1985-10-19 | Donaueschingen (Germany) | World Premiere
Conductor: Erwin Ortner
1983-10-17 | Graz (Austria) | World Premiere
Conductor: Clytus Gottwald
1982-06-19 | Stuttgart (Germany) | World Premiere
Conductor: Clytus Gottwald
1977-10-21 | Donaueschingen (Germany) | World Premiere
Content text: Der Frühling I, II, III
Der Sommer I, II, III
Der Herbst I, II, III
Der Winter I, II, III

Für eine Aufführung ist immer ein vollständiger Jahreszyklus aus den zur Verfügung stehenden Liedern auszuwählen (für jede Jahreszeit ein Lied). Die römischen Ordnungszahlen können beliebig gemischt werden. Es kann mit jeder beliebigen Jahreszeit begonnen werden. Die Reihenfolge der Jahreszeiten bleibt aber immer (Winter)
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
(Frühling) etc. Im Rahmen eines ganzen Programms können auch zwei oder sogar drei verschiedene Zyklen von je vier Liedern aufgeführt werden, jedoch nur, wenn die einzelnen Zyklen durch andere Werke voneinander getrennt werden. Die Titel der Lieder (ohne römische Zahlen) sollen vor Beginn des jeweiligen Liedes von dem Sprecher angesagt werden, der am Schluss auch die Signatur und die Datierung liest.

Aufführungsdauer eines Zyklus': 25'. Gesamtdauer aller Lieder: 75'
Performance duration: 75'0"
Publisher: Schott Music
Uraufführung : 21. Oktober 1977 Donaueschingen (D) Donaueschinger Musiktage 1977 · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Frühling I, Sommer I, Herbst I und Winter I)

19. Juni 1982 Stuttgart (D) · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Frühling II, Sommer II, Herbst II)

17. Oktober 1983 Graz (A) Steirischer Herbst 1983 · Dirigent: Erwin Ortner · Arnold-Schönberg-Chor (Uraufführung Frühling III, Sommer III, Herbst III und Winter III)

19. Oktober 1985 Donaueschingen (D) Donaueschinger Musiktage 1985 · Dirigent: Clytus Gottwald · Schola Cantorum Stuttgart (Uraufführung Winter II)
Year of composition: 1975, rev. 1979
instrumentation: Instrumente ad lib.: Der Sommer II (Klarinette, Streichinstrument, Orgel, Keyboard) · Der Herbst I (4 Bassinstrumente - Bläser, Streicher oder Orgel/Harmonium) zur Verstärkung der Basslinie jeder Gruppe) · Der Winter III (3 gestimmte Gläser - C-Dur - oder Glasharmonika , notfalls Harmonium oder Keyboard, evt. auch vom Tonband)
Conductor: Yuval Weinberg
2020-05-24 | Stuttgart (Germany), Evangelische Kirche Gaisburg
Conductor: Yuval Weinberg
2020-05-22 | Schwetzingen (Germany), Dreifaltigkeitskirche
Conductor: Heinz Holliger
2010-09-11 | Schwaz (Austria), Franziskanerkirche — 21.00 h
Conductor: Heinz Holliger
Orchestra: Sinfonietta Riga
2008-10-23 | Riga (Latvia), St. John’s Church — 19.00 h
Conductor: Clytus Gottwald
1985-10-19 | Donaueschingen (Germany) | World Premiere
Conductor: Erwin Ortner
1983-10-17 | Graz (Austria) | World Premiere
Conductor: Clytus Gottwald
1982-06-19 | Stuttgart (Germany) | World Premiere
Conductor: Clytus Gottwald
1977-10-21 | Donaueschingen (Germany) | World Premiere
Other Editions