Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Der Gesang des Kosmos - Le Chant du Cosmos

Der Gesang des Kosmos - Le Chant du Cosmos

Gérard Economos / Jean Guillou - Gemeinsame Improvisation


  • Edition: DVD, DVD-Video
€18.50  *
Incl. VAT and excl. shipping Weight: 0.1 kg

Description
„Die Farbe, die gerade so Schwingung ist wie die Musik, ist imstande, das Allgemeinste und mithin Vagste, was es in der Natur gibt, zu erreichen, ihre innere Kraft.“ Paul Gauguin

Am 17. September 1999 wurde im Wormser Dom erstmals ein konsequenter Schritt in Richtung synästhetischer Kunstschöpfung gegangen. Während Economos bisher bekannte und vorbestehende Musikwerke mit malerischen Mitteln vertont hatte, sollte diesmal die Kreation des musikalischen und des malerischen Werks gleichzeitig entstehen. In engem Hör- und Sichtkontakt haben die beiden Meister ihres Fachs, Jean Guillou an der Orgel und Gérard Economos an der Leinwand, gemeinsam Klangmaterial, gemalte Klänge kreiert.
In dieser klassischen Einheit von Raum, Zeit und Schaffensprozess und der damit verbundenen unmittelbaren gegenseitigen Beeinflussung liegt der besondere Reiz und die Einmaligkeit dieses Ereignisses. Auf diese Weise definiert sich Malerei auch als Zeitkunst, Musik als Farbkunst.
Die so entstandenen Werke der Musik und Malerei werden zwar unabhängig voneinander als selbstständige, eigenständige Werke erfassbar bleiben. Ihr gemeinsamer Zeit- und Raumrahmen wirkt aber als doppeltes Passepartout.

„Das urtümliche Wesen der Farbe ist ein traumhaftes Klingen, ist Musik gewordenes Licht.“ (Johannes Itten)
Details
EAN: 4010228710656
Performance duration: 59' 23"
Publisher: Wergo
Series: Organ - Journal für die Orgel
„Die Farbe, die gerade so Schwingung ist wie die Musik, ist imstande, das Allgemeinste und mithin Vagste, was es in der Natur gibt, zu erreichen, ihre innere Kraft.“ Paul Gauguin

Am 17. September 1999 wurde im Wormser Dom erstmals ein konsequenter Schritt in Richtung synästhetischer Kunstschöpfung gegangen. Während Economos bisher bekannte und vorbestehende Musikwerke mit malerischen Mitteln vertont hatte, sollte diesmal die Kreation des musikalischen und des malerischen Werks gleichzeitig entstehen. In engem Hör- und Sichtkontakt haben die beiden Meister ihres Fachs, Jean Guillou an der Orgel und Gérard Economos an der Leinwand, gemeinsam Klangmaterial, gemalte Klänge kreiert.
In dieser klassischen Einheit von Raum, Zeit und Schaffensprozess und der damit verbundenen unmittelbaren gegenseitigen Beeinflussung liegt der besondere Reiz und die Einmaligkeit dieses Ereignisses. Auf diese Weise definiert sich Malerei auch als Zeitkunst, Musik als Farbkunst.
Die so entstandenen Werke der Musik und Malerei werden zwar unabhängig voneinander als selbstständige, eigenständige Werke erfassbar bleiben. Ihr gemeinsamer Zeit- und Raumrahmen wirkt aber als doppeltes Passepartout.

„Das urtümliche Wesen der Farbe ist ein traumhaftes Klingen, ist Musik gewordenes Licht.“ (Johannes Itten)
EAN: 4010228710656
Performance duration: 59' 23"
Publisher: Wergo
Series: Organ - Journal für die Orgel