Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

De flieschende Hollänner

De flieschende Hollänner

unn onnern Obern

Heitere Operngeschichten im Meenzer Dialekt - nicht nur für Opernfreunde


  • Language: German
  • Order No.: ED 8530
€12.99  *
Incl. VAT and excl. shipping Weight: 0.19 kg

- +
Description
Dass Oper nicht immer eine todernste Sache sein muss, zeigen diese heiteren Opernerzählungen im Mainzer Dialekt. Die "Ur-Meenzerin" Eleonore Gierlichs hat "dem Volk aufs Maul geschaut" und jede Geschichte in eine hübsche Rahmenhandlung eingebettet. So kommen auch diejenigen auf ihre Kosten, die noch nie ein Theater von innen gesehen haben. In einem Glossar werden zudem - für alle Nicht-Mainzer - typische Mainzer Ausdrücke erläutert.
Details
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text: Florestan, de Bolleshocker oder "Fidelio" von Ludwig van Beethoven
E schaff Amorettche oder "Carmen" von Georges Bizet
Zwää Derrmeiser un die alt Schrapnell oder "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck
De Voochelmensch unn die gonz Bloos vunn Priester oder "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart
Des sterbend Mamsellche im Sulwer oder "La Bohème" von Giacomo Puccini
Es Geeschafraache unn de Laggel vunn Amerigoner oder "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini
Ferr dreihunnerd Gulde verschacherd oder "Die verkaufte Braut" von Bedrich Smetana
De Dollbohrer Ochs unn des jung knaggisch Böbbche oder "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss
Die Rollsbobb kißd den doode Kobb oder "Salome" von Richard Strauss
Wann komme die zwää Ponther? oder "Othello" von Giuseppe Verdi
Nooch siwwe Jahr e gud Baddie? oder "Der fliegende Holländer" von Richard Wagner
Son klääne Schwon mit som große Nache! oder "Lohengrin" von Richard Wagner
Was en Halles um so en Ring! oder "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner
ISBN: 978-3-7957-0312-7
Publisher: Schott Music
page number: 168
Dass Oper nicht immer eine todernste Sache sein muss, zeigen diese heiteren Opernerzählungen im Mainzer Dialekt. Die "Ur-Meenzerin" Eleonore Gierlichs hat "dem Volk aufs Maul geschaut" und jede Geschichte in eine hübsche Rahmenhandlung eingebettet. So kommen auch diejenigen auf ihre Kosten, die noch nie ein Theater von innen gesehen haben. In einem Glossar werden zudem - für alle Nicht-Mainzer - typische Mainzer Ausdrücke erläutert.
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text: Florestan, de Bolleshocker oder "Fidelio" von Ludwig van Beethoven
E schaff Amorettche oder "Carmen" von Georges Bizet
Zwää Derrmeiser un die alt Schrapnell oder "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck
De Voochelmensch unn die gonz Bloos vunn Priester oder "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart
Des sterbend Mamsellche im Sulwer oder "La Bohème" von Giacomo Puccini
Es Geeschafraache unn de Laggel vunn Amerigoner oder "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini
Ferr dreihunnerd Gulde verschacherd oder "Die verkaufte Braut" von Bedrich Smetana
De Dollbohrer Ochs unn des jung knaggisch Böbbche oder "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss
Die Rollsbobb kißd den doode Kobb oder "Salome" von Richard Strauss
Wann komme die zwää Ponther? oder "Othello" von Giuseppe Verdi
Nooch siwwe Jahr e gud Baddie? oder "Der fliegende Holländer" von Richard Wagner
Son klääne Schwon mit som große Nache! oder "Lohengrin" von Richard Wagner
Was en Halles um so en Ring! oder "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner
ISBN: 978-3-7957-0312-7
Publisher: Schott Music
page number: 168