Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Shopping Cart (0 item)
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Berührungen

Berührungen

Über das (Nicht-) Verstehen von Neuer Musik


€34.95  *
Incl. VAT and excl. shipping Weight: 0.26 kg

- +
 
Description
Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.  Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.
Details
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text:
I. Von Neuer Musik berührt
Simone Mahrenholz: Kritik des Musikverstehens
Wolfgang Lessing: … am Rande der Höhle … – Musikalisches Hören als Grenzerfahrung
Gernot Böhme: Neue Musik als Schule des Hörens
Georg Klein: Klangsituationen – Vom Umgang mit dem Hörer
Christopher Wallbaum: Stürze in die Natur. Eine These zu Musik und musikalischer Bildung
II. Sprache als Tor zum Verstehen?
Jan Kopp: Über fehlende, überschüssige und falsche Informationen und verzerrte Perspektiven. Gedanken zum kommentierten Hören
Wolfgang Gratzer: Für wen kommentieren Sie eigentlich? Eigene Musik zur Sprache gebracht
Hans-Klaus Jungheinrich: Überflüssiges Spezialistentum? Musikkritik und neue Musik im 21. Jahrhundert
Markus Hechtle: Mein Schreiben als Tor
III. Hören und Verstehen als Thema kompositorischer Arbeit
Rainer Nonnenmann: Was ist Musik? Mathias Spahlingers Konzept des Verstehens von Musik durch provoziertes Nicht-Verstehen
Marion Saxer: Der Riehm’sche Kunst-Koeffizient. Musikalisches Verstehen als unabschließbarer Prozess der Sinnbildung bei Rolf Riehm
Jörn Peter Hiekel: (Nicht-)Verstehen und Überreden. Politische Akzentsetzungen in Musik
Dietrich Eichmann: Verstörungstaktiken gegen Affirmation – Zur Unausweichlichkeit einer politischen Aussage in Musik
ISBN: 978-3-7957-1842-8
Publisher: Schott Music
Series: Publications from the Institute of New Music and Musical Education, Darmstadt
page number: 142
Delivery rights: worldwide
Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.  Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.
Binding: Paperback/Soft Cover
Content text:
I. Von Neuer Musik berührt
Simone Mahrenholz: Kritik des Musikverstehens
Wolfgang Lessing: … am Rande der Höhle … – Musikalisches Hören als Grenzerfahrung
Gernot Böhme: Neue Musik als Schule des Hörens
Georg Klein: Klangsituationen – Vom Umgang mit dem Hörer
Christopher Wallbaum: Stürze in die Natur. Eine These zu Musik und musikalischer Bildung
II. Sprache als Tor zum Verstehen?
Jan Kopp: Über fehlende, überschüssige und falsche Informationen und verzerrte Perspektiven. Gedanken zum kommentierten Hören
Wolfgang Gratzer: Für wen kommentieren Sie eigentlich? Eigene Musik zur Sprache gebracht
Hans-Klaus Jungheinrich: Überflüssiges Spezialistentum? Musikkritik und neue Musik im 21. Jahrhundert
Markus Hechtle: Mein Schreiben als Tor
III. Hören und Verstehen als Thema kompositorischer Arbeit
Rainer Nonnenmann: Was ist Musik? Mathias Spahlingers Konzept des Verstehens von Musik durch provoziertes Nicht-Verstehen
Marion Saxer: Der Riehm’sche Kunst-Koeffizient. Musikalisches Verstehen als unabschließbarer Prozess der Sinnbildung bei Rolf Riehm
Jörn Peter Hiekel: (Nicht-)Verstehen und Überreden. Politische Akzentsetzungen in Musik
Dietrich Eichmann: Verstörungstaktiken gegen Affirmation – Zur Unausweichlichkeit einer politischen Aussage in Musik
ISBN: 978-3-7957-1842-8
Publisher: Schott Music
Series: Publications from the Institute of New Music and Musical Education, Darmstadt
page number: 142
Delivery rights: worldwide